Liebe Woldis, Eltern, Erziehungs- und Sorgeberechtigte!

Wir wünschen euch und Ihnen zunächst ein frohes neues Jahr!

Aufgrund der aktuellen Situation können wir ab Montag, den 11.01.21, leider nicht mit allen im Präsenzunterricht starten.

Die Schule ist vorerst bis zum 31.01.21 geschlossen.

Es wird Distanzunterricht geben - die Lehrerinnen und Lehrer werden euch mit Arbeitsmaterial versorgen. Es wird Video-Treffen und Telefonate geben. Sie als Eltern werden über die Klassenleitungen informiert und können sich austauschen.

Für bestimmte Schülerinnen und Schüler wird eine Notbetreuung angeboten. Voraussetzung dafür ist, dass ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf arbeitet oder ein Elternteil alleinerziehend und berufstätig ist und keine andere Betreuung organisieren kann. Anders als vom Bildungsministerium angewiesen gilt das bei uns für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-12. Die Klassenleitungen werden dazu telefonisch den Bedarf abfragen.

Die Notbetreuung findet von Montag bis Freitag von 8.00 - 13.20 Uhr statt. Es wird jeden Tag Mittagessen geben. Die Offene Ganztagsschule (OGS) findet nicht statt. Die Lebenshilfe bietet Einzelbetreuung an - bitte melden Sie sich dort wenn Sie weitere Betreuung benötigen.

Es ist kein schöner Start in das neue Jahr, wir hätten es uns gerne anders gewünscht. Wir wissen, was Sie als Eltern zur Zeit leisten müssen. Und wir wissen auch, das viele Woldis lieber jeden Tag in die Schule kommen würden. Dieser weitere Lockdown führt hoffentlich dazu, dass wir uns alle ab Februar wiedersehen können.

Bei Fragen können Sie die Schule täglich von 8.00 Uhr - 14.00 Uhr telefonisch erreichen: 04531- 1601850

Oder schreiben Sie eine Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!